Parfümöl auftragen

Parfümöl-Flasche
Unsere Parfümöl-Flaschen bestehen aus zwei Komponenten:

  1. Flasche
  2. Deckel mit Pinsel

Parfümöl-Flasche aufschrauben
Schrauben Sie den Deckel vorsichtig ab und heben Sie ihn an, so das Sie den im Deckel montierten Pinsel aus der Flasche entnehmen können.

Wichtig: Die unten erwähnten Methoden funktioneren auch bei Roll-On Flaschen.

Methode 1: Parfümöl konzentriet an Körperstellen antupfen.

Die Theorie hinter dieser Methode ist: Je mehr Parfümöl an einer Stelle konzentriert ist, desto Intensiver pulsiert der Duft in die Umgebung und desto länger braucht es bis es auf der Haut austrocknet, welches wiederum zu einer längeren Duftdauer führt.

Vorteil: Das Parfümöl erreicht die maximale Leistung – sowohl von der Duftdauer wie auch von der Duftstärke.
Nachteil: Durch die konzentrierte Ansammlung ohne es am Körper einzureiben können Rötungen entstehen, diese Methode sollte nur bei einer guten Hautverträglichkeit genutzt werden und ist für sensible Haut ungeeignet. Auch ist anzumerken, dass die Öl-Tupfer leicht glänzen.

Schritt 1:

Parfümöl auftragen Schritt eins

  1. Nachdem Sie den Pinsel aus der Flasche entnommen haben, streichen Sie an Ihren Hals drei Punkte.
  2. Achten Sie darauf, dass die Tupfer nicht zu groß werden und ein leichter Parfümölfilm auf der Haut zu sehen ist.
  3. Verschließen Sie nun die Flasche.

Schritt 2:

Parfümöl auftragen Schritt zwei

  1. Reiben Sie nun ganz leicht und wenig die Parfümöl stellen ein.
  2. Das restliche Öl auf Ihren Finger können Sie an Ihren inneren Handfläschen einreiben.
  3. Streichen Sie dann mit Ihren Handfläschen über Ihre Kleider oder Kopf- oder Barthaare.
  4. Waschen Sie sich gründlich die Hände, da besonders die Handinnenfläsche eine ungünstigste Stelle für ein Parfümöl ist – alles was Sie berühren oder Essen wird mit dem Duft behaftet sein.

Methode 2: Parfümöl an Körper und Kleidung reiben.

Diese Methode ist wohl die gängigste. Hierbei geht es darum das Öl an Körper und Kleidung zu verteilen. Je mehr Fläche Sie abdecken umso intensiver und länger duften Sie. Die nachfolgenden Schritte können Sie solange wiederholen bis Sie meinen genug einparfümiert zu sein. Bei sensibler Haut bitte weniger Wiederholungen.

Vorteil: Abhängig von den Wiederholungen und die abgedeckte Fläche kann auch hier eine intensive und lange Duftleistung erreicht werden.
Nachteil: Kleider werden mit den Parfümöl eingerieben. Je nach Wiederholungen kann sich das Parfümöl so stark festsetzen, dass sogar nach einem oder mehreren Waschgängen Ihre Kleider nach dem Duft riechen.

Schritt 1:

Parfümöl auftragen Schritt eins

  1. Nachdem Sie den Pinsel aus der Flasche entnommen haben, streichen mehrmals über ihre Handgelenke.
  2. Verschließen Sie nun die Flasche.
  3. Reiben Sie nun ihre Handgelenke mehrmals gegeneinander um das Parfümöl besser zu verteilen.

Schritt 2:

Parfümöl auftragen Schritt zwei

  1. Reiben Sie dann Ihre Handgelenke an Hals und Kleidung.

Methode 3: Parfümöl an Kleidung und Haaren reiben.

Diese Methode eignet sich sehr gut für sensible Haut. Hierbei wird versucht den Hautkontakt zu meiden und stattdessen Haare und Kleidung als Parfümöl-Träger zu nutzen. Je mehr Fläche Sie abdecken umso intensiver und länger duften Sie. Die nachfolgenden Schritte können Sie solange wiederholen bis Sie meinen genug einparfümiert zu sein.

Vorteil: Abhängig von den Wiederholungen und die abgedeckte Fläche kann auch hier eine intensive und lange Duftleistung erreicht werden.
Nachteil: Kleider werden mit den Parfümöl eingerieben. Je nach Wiederholungen kann sich das Parfümöl so stark festsetzen, dass sogar nach einem oder mehreren Waschgängen Ihre Kleider nach dem Duft riechen.

Schritt 1:

Parfümöl auftragen Schritt eins

  1. Nachdem Sie den Pinsel aus der Flasche entnommen haben, wählen Sie eine Hand und tupfen auf jeden Finger einen kleinen und leichten Parfümölpunkt.
  2. Verschließen Sie nun die Flasche.
  3. Reiben Sie nun ihre parfümierten Finger mit den Finger der anderen Hand mehrmals gegeneinander um das Parfümöl besser zu verteilen und es einwenig zu trocknen so dass keine Ölflecken auf Ihre Kleidung entstehen

Schritt 2:

Parfümöl auftragen Schritt zwei

  1. Reiben Sie dann Ihre Finger über Haare und Kleidung in schnellen vor- und rückwärts Bewegungen.
  2. Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit Ihrer Kopfhaut in Kontakt kommen.
  3. Waschen Sie nun Ihre Finger gründlich mit Seife aus.

Das sollten Sie möglichst vermeiden

  • Reiben Sie nicht Ihr Gesicht mit dem Parfümöl ein. Sollten Sie schwitzen und sich etwas Öl auf der Stirn befinden wird es Ihnen in die Augen fließen.
  • Übertreiben Sie es nicht mit dem einreiben der Kopfbehaarung, da sonst Ihre Haare fettig wirken.
  • Meiden Sie das Parfümieren Ihrer Handinnenflächen. Alles was Sie berühren wird mit dem Duftöl in Kontakt kommen und Sie möchten Ihr Essen nicht mit ihrem Parfümöl probieren. Es stört auch die Mitmenschen wenn Sie unfreiwillig etwas anfassen was Sie vorher mit den Duftöl an Ihren Händen angefasst haben.